Die Verknüpfungen zwischen den Städten in der Region Rhein-Main werden dichter und stärker. Die Entwicklungs- und Wachstumspotentiale der Agglomeration gehen über die jeweiligen Stadtgrenzen hinaus und entwickeln sich aus den lokalen Qualitäten von Natur und Topographie, Verkehr- und Erschließungsqualität, oder den Fragen von Lärmimmission, Dichte oder auch der Mietpreise. Mit der interaktiven Karte lassen sich zahlreiche Informationen über die Region beliebig kombinieren, um sich den Kontext für den Wandel in der Metropolregion nach eigenen Blickpunkten zusammen zu stellen. Über die individuell zusammengestellte Karte lässt sich die Region neu verstehen und entdecken, um Zusammenhänge zwischen Raumentwicklung und Erschließungsqualität, Verdichtung und Urbanität für konkrete Orte nachzuvollziehen.

Die Grundlagen der interaktiven Karte wurden in einem internationalen Workshop entwickelt und für den Architektursommer 2015 ausgearbeitet und weiterentwickelt mit Hilfe von wemove und Urban Media Project. Förderung erhält die Karte vom Regionalverband FrankfurtRheinMain und dem Land Hessen.

Konzept: ASRM F/OF (bb22, Felix Nowak)
Zur Karte

Veranstalter: ASRM
Datum: 10.–27. September
Öffnungszeiten: Öffnungszeiten der Ausstellungsorte
Orte: Museum Angewandte Kunst / F (10.9.–18.9.), Zollhafen / MZ (19.9.–27.9.)